Abfall-ABC

A

Abbeiz-, Ablaugmittel stark ätzend, sehr giftig, Entsorgung über die Schadstoffsammlung

Abflussreiniger stark ätzend, Entsorgung über die Schadstoffsammlung, Gummisaugglocke oder Rohrreinigungspumpe nutzen, feingliedriges Siebchen in Abfluss einlegen!

Akkus Rückgabe über Handel (alle Händler, die Batterien/Akkus verkaufen, müssen alte Batterien/Akkus kostenlos zurücknehmen) Spezielle Firmen bieten an, alte Geräteakkus durch ein "Refreshment" oder den Austausch von Zellen wieder funktionstüchtig zu machen. (Abgabe im Sonderabfallzwischenlager der Fa. Sita)

Akku-Schrauber siehe Elektrogeräte (Kleingeräte)

Akten Private Unternehmen führen gemäß geltender Datenschutzbestimmungen Aktenvernichtungen durch,
Akten ohne datenschutzrelevante Informationen = Papiertonne

Aktenordner Ordner aus Pappe (in kleinen Mengen) = Papiertonne (Metallinnenteile vorher entfernen)
 Ordner aus Kunststoff = Restmülltonne
 größere Mengen = Entsorgung über Fachunternehmen

Altglas Pfandpflichtige Glasflaschen an Handel zurückgeben, sonst: Glascontainer, nach den Farben braun, grün und weiß getrennt (blaues Glas gehört zu Grünglas) Kein Fenster- oder Drahtglas, kein feuerfestes Glas, keine Keramik in die Glassammlung geben!
Informationen was ins Altglas gehört:
http://www.was-passt-ins-altglas.de

Altholz Wertstoffhof, siehe Bauabfälle
 Holzmöbel in haushaltsüblichen Mengen = Sperrmüll-/Altholzsammlung

Altkleider Altkleidersammlungen, Altkleidercontainer

Altmetall Schrotthandel, Wertstoffhof (Altmetall)

Altöl für Grundwasser extrem schädlich, 1 Liter Öl kann bis zu 1 Mio. Liter Wasser verunreinigen
Rückgabe im Fachhandel beim Kauf von neuem Öl.
Der Handel ist zur Rücknahme von Altöl verpflichtet. (Einkaufsquittung aufbewahren!)
reines Altöl kann aufgearbeitet werden; deshalb nicht mit anderen Substanzen (wie z.B. Frostschutz, Bremsflüssigkeit oder Lösungsmittel) vermischen! Wenn kein Einkaufsbeleg mehr vorhanden Abgabe im Sonderabfallzwischenlager

Altpapier Papiertonne
 größere Mengen = Wertstoffhof (Altpapier)

Altreifen siehe Reifen

Aluminiumverpackungen Gelbe Tonne/Gelber Sack

Anrufbeantworter siehe Elektrogeräte (Kleingeräte)

Aquarium Wertstoffhof (Baurestabfall)
Nicht zum Altglas, Restmüll oder Sperrmüll!

Arzneimittel vor Kindern sicher aufbewahren! Rückgabe in vielen Apotheken (es besteht keine Rücknahmeverpflichtung), sonst Schadstoffsammlung

Asbestzement (z.B. Eternitplatten) Niemals selbst Sanierungsarbeiten mit asbesthaltigen Materialien durchführen, sondern ein zugelassenes Fachunternehmen beauftragen!

Asbesthaltige Baustoffe sind vom Gesetzgeber als "gefährliche Abfälle" eingestuft worden und müssen gesondert entsorgt werden. Seit 17. Juli 2004 dürfen solche Abfälle (auch wenn sie entsprechend verpackt sind) nicht mehr am Abfallwirtschafts- & Energiezentrum Kalbach angenommen werden.
Zur Entsorgung von Asbestzementmaterialien wenden Sie sich bitte an die örtlichen Entsorgungsunternehmen. Auch einige Dachdeckereien und Fachunternehmen bieten ihren Kunden die Rücknahme und fachgerechte Entsorgung von Asbestzementplatten an. (Vor einer Beauftragung sollten Sie entsprechende Angebote einholen.)
Asbestfreie Platten können weiterhin beim Abfallwirtschafts- & Energiezentrum Kalbach angeliefert werden. VOR der Anlieferung muss aber zweifelsfrei nachgewiesen werden, dass es sich um asbestfreies Material handelt.

Asche von unbehandelten Hölzern = Bio-Tonne, sonst Restmülltonne (vorher auskühlen lassen)

Audiokassette siehe Kassette

Autobatterien Batteriesäure ist stark ätzend
Rückgabe an Handel
Alle Händler, die Autobatterien verkaufen, müssen alte Autobatterien zurücknehmen. Beim Kauf erheben sie ein Pfand, das bei der Rückgabe einer alten Batterie wieder erstattet wird.
Wichtig: Kassen- oder Pfandbeleg aufbewahren!

Autoreifen Rückgabe an Reifenhändler, Autowerkstatt oder Tankstelle, die Ihnen die Neureifen verkauft haben (kostenpflichtig)
Sammelstelle am Abfallwirtschaftszentrum Kalbach für kleine Mengen (gegen Gebühr)

Autopflegemittel Schadstoffsammlung

Autowracks, Altautos
Abgabe nur an lizensierte "Altautoverwerter" oder "Altauto-Annahmestellen".
Achtung: Sie benötigen zur endgültigen Abmeldung Ihres Pkw bei der Kfz-Zulassungsstelle einen "Verwertungsnachweis", den nur lizensierte Betriebe ausstellen dürfen!

B

Backofenreiniger Schadstoffsammlung

Badewanne (Kunststoff) Wertstoffhof (unverwertbarer Restabfall)

Badewanne (Metall) Wertstoffhof (Altmetall) Schrotthändler

Bahnschwellen (Balken zur Hangabstützung) Entsorgung über ein Fachunternehmen

Batterien (Trockenbatterien) Rückgabe beim Fachhandel (Alle Händler, die Batterien verkaufen, müssen alte Batterien/Akkus kostenlos zurücknehmen!)
Abgabemöglichkeit in Stadt-/ Gemeindeverwaltungen
Netzgeräte oder Akkus verwenden; nach Möglichkeit quecksilberfreie Batterien bevorzugen

Bauabfälle Viele Abfälle aus Bau-, Umbau- oder Renovierungsarbeiten können verwertet werden. Deshalb alle verwertbaren Abfälle aussortieren oder getrennt sammeln! Nur unverwertbare Abfälle zum Restmüll geben! Nicht zuletzt können Sie so auch erhebliche Entsorgungskosten sparen.
Trennen Sie mindestens folgende Bauabfälle:
  1. Unbelasteter Erdaushub 
    kann für Auffüllzwecke verwendet oder auf einer zugelassenen Erdaushubdeponie gelagert werden.
  2. Mineralischer Bauschutt
    z. B. Steine, Ziegel, Beton, Fliesen, Estrich, Putz, Mörtel, Keramik u.a. (wird in Recycling- oder Steinbruchbetrieben verwertet).
  3. Althölzer 
    z.B. Spanplatten, Holzdecken, Holzfußböden, Holztüren, Holztreppen, Holzfenster (auch mit Glasscheiben)
  4. Sonstige verwertbare Abfälle
    z.B. Papier, Metall, saubere Folien usw.
  5. Unverwertbare Restabfälle
    z. B. alte Fußbodenbeläge, verschmutzte Baufolien oder -kartonagen, abgelöste Tapeten, Kehricht usw. (Solche Abfälle müssen beim Abfallwirtschaftszentrum Kalbach abgelagert werden).
  6. Besonders zu behandelnde Abfälle:
Asbesthaltige Baustoffe
Belasteter Bauschutt/ Erdaushub
Isolierwolle/ Mineralwolle
Lösemittelhaltige Farben
Diese Abfälle können nicht gemeinsam mit anderen Abfällen entsorgt werden. Sie müssen vor der Entsorgung besonders behandelt werden. Teilweise muss die Entsorgung im Einzelfall geklärt werden. Wenden sie sich bitte an den Fachdienst Abfallwirtschaft des Landkreises Fulda (Tel. 0661/6006-381) 
Wichtig: Kleinere Mengen der o.g. Stoffe können Sie am Wertstoffhof getrennt voneinander abgeben. 
Zur Entsorgung größerer Mengen müssen Sie ein gewerbliches Entsorgungsunternehmen beauftragen. Sie können unverwertbare Restabfälle auch selbst am Abfallwirtschaftszentrum in Kalbach anliefern.
  • Setzen Sie bei Baumaßnahmen möglichst umweltfreundliche, schadstoffarme Produkte ein.
  • Ermitteln Sie benötigte Mengen genau, um Reste so gering wie möglich zu halten.

Baumschnitt/Strauchschnitt in Städten/Gemeinden 1 x jährlich Sammelaktion
Abgabe an Kompostierungsanlagen
Abgabe am Wertstoffhof (Grünabfall)

Bau-, Isolier-, PU-Schaum siehe Montageschaum

Bauschutt - mineralisch (Estrich, Putz, Keramik, Mauerwerk, Beton, Ziegel u.ä.) - unbelastet
kleinere Mengen = Wertstoffhof (min. Bauschutt)
größere Mengen = Recyclinganlagen oder Steinbruchbetriebe

Bauschutt - belastet (mit boden-, wasser-, gesundheitsgefährdenden Stoffen) - belastet Die Entsorgung muss im Einzelfall nach Art und Ausmaß der Belastung geklärt werden. Wenden Sie sich bitte an den Fachdienst Abfallwirtschaft des Landkreises Fulda Tel.: 0661/6006-381

Beizen Schadstoffsammlung

Benzin verunreinigt (in kleineren Mengen) Schadstoffsammlung (in kleinen Mengen)

Bettbezüge Altkleidersammlung, Altkleidercontainer

Bettdecken Altkleidersammlung, Altkleidercontainer

Bettgestell siehe Möbel 

Bildschirme siehe Elektrogeräte (Großgeräte)

Blechdosen (leer) Gelbe Tonne/Gelber Sack
pfandpflichtige Dosen an Handel zurückgeben Möglichst Mehrwegsysteme nutzen!

Bleichmittel Schadstoffsammlung möglichst natürliche Produkte verwenden

Blisterverpackungen Gelbe Tonne/Gelber Sack

Blumen Eigenkompostierung, Bio-Tonne

Bodenaushub siehe Erdaushub

Bodenbeläge siehe Fußbodenbeläge

Bohrmaschine siehe Elektrogeräte (Kleingeräte)

Bremsflüssigkeit Schadstoffsammlung

Bücher evtl. Antiquariat / Flohmarkt o.ä. / Papiertonne / Wertstoffhof (Altpapier)

Bügelmaschinen (nur bis zu einer Breite von 1,20 m) siehe Elektrogeräte (Großgeräte)

Bügeleisen siehe Elektrogeräte (Kleingeräte)

Butterbrotpapier Restmülltonne

C

CD`s / CD-ROM`s  Abgabemöglichkeit bei vielen Fachhändlern; Sammlung an vielen Wertstoffhöfen, in den meisten Stadt- und Gemeindeverwaltungen und im Landratsamt Fulda (Wörthstr. 15)
Achtung: persönliche Daten sicher löschen!

CD-Player siehe Elektrogeräte (Kleingeräte)

Chemikalien Halten Sie verschiedene Chemikalien, insbesondere Flüssigkeiten, voneinander getrennt. Schadstoffsammlung

Cremetuben/-dosen (ohne Inhalt) Gelbe Tonne/Gelber Sack

Computer
Monitor = siehe Elektrogeräte (Großgeräte)
sonstige Computerteile und sonstiges Zubehör = siehe Elektrogeräte (Kleingeräte)
Achtung: persönliche Daten sicher löschen!

D

Dachpappe (Kleinmengen) bitumenhaltig = Wertstoffhof (unverwertbarer Restabfall)
 teerhaltig = Entsorgung über Fachunternehmen

Dachrinne (Kunststoff) Anlieferung am Abfallwirtschaftszentrum Kalbach
 Wertstoffhof (Baurestabfall)

Dachrinne (Metall) Schrotthandel, Wertstoffhof (Altmetall)

Dachziegel siehe Bauabfälle

Deoroller / Spraydosen (leer) aus Kunststoff = Gelbe Tonne/Gelber Sack,  aus Glas = Glascontainer

Desinfektionsmittel Schadstoffsammlung

Diesel, verunreinigt (in kleinen Mengen) Schadstoffsammlung

Disketten Fachhändler nehmen z.T. Disketten zum Recycling zurück, sonst Restmülltonne
Achtung: persönliche Daten sicher löschen!

Dispersionsfarben siehe Wandfarben

Dosen (leer) Gelbe Tonne/Gelber Sack, pfandpflichtige Getränkedosen an Handel zurückgeben

Draht Wertstoffhof (Altmetall), Schrotthandel

Drucker siehe Elektrogeräte (Kleingeräte)

Düngemittelreste Schadstoffsammlung Naturdünger nutzen, z. B. Kompost

DVD-Player siehe Elektrogeräte (Kleingeräte)

DVD´s Abgabemöglichkeit bei vielen Fachhändlern;
Sammlung an vielen Wertstoffhöfen, Stadt- und Gemeindeverwaltungen und im Landratsamt Fulda (Wörthstr. 15)

E

Eierschalen Eigenkompostierung, Bio-Tonne

Einwegflaschen Pfandpflichtige Flaschen an Handel zurückgeben, sonst Glasflaschen = Glascontainer, nach den Farben braun, grün und weiß getrennt (blaues Glas gehört zu Grünglas).

Kunststoffflaschen = Gelbe Tonne/Gelber Sack, Mehrwegflaschen bevorzugen

Einweggeschirr (aus Kunststoff) Gelbe Tonne/Gelber Sack, Einweggeschirr möglichst vermeiden!

Eisen, Metall Schrotthandel, Wertstoffhof (Altmetall)

Elektrogeräte (Kleingeräte) aus Privathaushalten (CD-/DVD-Player, Radio, Walkman, Videorecorder, Telefon, Fax, Anrufbeantworter, Computerzubehör, Laptop, Scanner, Drucker, Mixer, Toaster, Fön, Staubsauger, Bügeleisen, Rasierapparat, Bohrmaschine, Akkuschrauber, elektrische Spielzeuge usw.) nach Möglichkeit Rückgabe an Fachhandel,
funktionsfähige Geräte an Gebrauchtwarenmärkte oder "Second Hand Shops" geben
Abgabe von kleinen Mengen am Wertstoffhof
Abgabe an Annahmestelle bei "Grümel gGmbH", Steubenallee 6 in Fulda (ehemalige US-Kaserne), Öffnungszeiten: Mo.-Do. 7.00 - 15.30 Uhr, Fr. 7.00 - 12.30 Uhr, Tel. 0661/9029334 (Abgabe hier auch für Gewerbebetriebe und Elektrohändler; größere Mengen bitte vorher anmelden!)

Elektrogeräte (Großgeräte) aus Privathaushalten (Wasch-, Spülmaschine, Schleuder, Elektroherd, Kühl-, Gefriergerät, Fernsehgerät, Computermonitor u.ä.) nach Möglichkeit Rückgabe an Fachhandel
 funktionsfähige Geräte an Gebrauchtwarenmärkte oder "Second Hand Shops" geben
sonst Meldung zur Großgerätesammlung bei Stadt-/Gemeindeverwaltung
Abgabe an Annahmestelle bei "Grümel gGmbH", Steubenallee 6 in Fulda (ehemalige US-Kaserne), Öffnungszeiten: Mo.-Do. 7.00 - 15.30 Uhr, Fr. 7.00 - 12.30 Uhr, Tel. 0661/9029334 (Abgabe hier auch für Gewerbebetriebe und Elektrohändler; größere Mengen bitte vorher anmelden!)

Energiesparlampen enthalten Schadstoffe, z. B. Quecksilber, Wertstoffhof, z. t. gemeindliche Bauhöfe

Entfärber Schadstoffsammlung

Entkalker Schadstoffsammlung Essig- oder Zitronensäure verwenden

Entroster Schadstoffsammlung

Entwicklungsbäder siehe Fotochemikalien

Epiliergerät siehe Elektrogeräte (Kleingeräte)

Erdaushub (unbelastet) Verwendung für Auffüllungen und Rekultivierungsmaßnahmen oder Lagerung auf zugelassener Erdlagerstätte

Erdaushub belastet (mit boden-, wasser-, gesundheitsgefährdenden Stoffen) Die Entsorgung muss im Einzelfall nach Art und Ausmaß der Belastung geklärt werden. Wenden Sie sich bitte an den Fachdienst Abfallwirtschaft des Landkreises Fulda, Tel.: 0661/6006-381

Essens-/Speisereste
aus Privathaushalten = Eigenkompostierung
Bio-Tonne (vorher ausreichend in Küchen- oder Zeitungspapier einwickeln)
Achtung: Essens-/Speisereste aus Gastronomiebetrieben müssen über zugelassene Fachunternehmen entsorgt werden! Sie dürfen nicht in die Restmüll- oder Bio-Tonne! siehe Tierkörper

"Eternit"
Asbesthaltige Zementfaserplatten: siehe Asbestzement
(Asbestfreie Platten können ohne Vorbehandlung am Abfallwirtschaftszentrum Kalbach entsorgt werden.)
Vor der Anlieferung muss nachgewiesen werden, dass es sich um asbestfreies Material handelt!:

F

Fahrrad funktionsfähige Räder: Gebrauchtwarenmarkt / Schrotthandel Wertstoffhof (Altmetall)

Farbbänder Nach Möglichkeit Rückgabe an den Fachhandel / Restmülltonne

Farbeimer aus Metall oder Kunststoff (restentleert, pinsel- bzw. spachtelrein) mit "Grünem Punkt" = Gelber Sack/Gelbe Tonne
 pfandpflichtige Farbeimer = Rückgabe an Verkaufsstelle

Farben, Lacke flüssig Schadstoffsammlung 
 (Ausnahme siehe Dispersions-/Wandfarbe) Farben und Lacke auf Wasserbasis kaufen. Achten Sie auf den "Blauen Engel".

Farben ausgehärtet/ausgetrocknet ausgehärtete Farben und Lacke gehören in die Restmülltonne, weil kein schädliches Lösungsmittel mehr vorhanden ist

Farbverdünner Schadstoffsammlung

Faxgeräte siehe Elektrogeräte (Kleingeräte)

Federbetten gemeinnützige Sammlungen und Einrichtungen 
 teilweise Altkleidercontainer (auf Containerbeschriftung achten!)

Felgenreiniger Schadstoffsammlung

Fenster Fensterglas auf keinen Fall in den Altglascontainer. Dort richtet es großen Schaden an! 
Rückgabe an Händler bei Neukauf von Fenstern
in kleinen Mengen (bis 0,5 m³; auch mit Glasscheiben) = Wertstoffhof
Holzfenster = Altholz
Metallfenster = Altmetall
Kunststoffenster = Baurestabfall
Über 0,5 m³ können Sie am Abfallwirtschaftszentrum in Kalbach anliefern oder über einen Fachbetrieb entsorgen lassen

Fernsehgeräte siehe Elektrogeräte (Großgeräte)

Feuerlöscher Rückgabe an den Fachhandel oder Entsorgung über Firma "SITA Umweltservice GmbH", Hermann-Muth-Straße 8 in Fulda, Tel.:0661/8686-0

Feuerzeuge Feuerzeuge nicht aufbrechen oder ins Feuer werfen! EXPLOSIONSGEFAHR! Restmülltonne (nur völlig entleerte Feuerzeuge)

Fieberthermometer (mit Quecksilber) Quecksilberthermometer nie zerstören. Quecksilber ist giftig! Schadstoffsammlung quecksilberfreie Thermometer verwenden
Fieberthermometer (mit Alkohol, rot bzw. blau) Restmülltonne
Fieberthermometer (elektronisch) siehe Elektrogeräte (Kleingeräte)

Flaschen (Glas) pfandpflichtige Glasflaschen an Handel zurückgeben, sonst:
Glascontainer nach den Farben braun, grün und weiß getrennt. (blaues Glas gehört zu Grünglas) Mehrwegflaschen bevorzugen
Flaschen (Kunststoff) pfandpflichtige Kunststoffflaschen an Handel zurückgeben, sonst: Gelber Sack/Gelbe Tonne
Flaschen (Steingut) pfandpflichtige Steingutflaschen an Handel zurückgeben, sonst: Restmülltonne

Flaschendeckel Gelbe Tonne/Gelber Sack

Fleckenentferner Schadstoffsammlung natürliche Mittel verwenden

Fliesen (Keramik, Naturstein) kleinere Mengen = Wertstoffhof (mineralischer Abfall)
größere Mengen = Steinbruch-/Recyclingbetriebe
siehe auch Bauabfälle

Fliesen (Kunststoff) Restmüll / Wertstoffhof (unverwertbarer Restabfall)

Fliesenkleber (ausgehärtet) Restmülltonne

Fön siehe Elektrogeräte (Kleingeräte)

Folien (Abdeckfolien) - verschmutzt Restmülltonne, sonst Wertstoffhof (Baurestabfall)

Folienverpackungen Kleinverpackungen = Gelbe Tonne/Gelber Sack
Großverpackungen = Rückgabe an Fachhandel

Fotochemikalien möglichst Rückgabe an den Fachhandel
Schadstoffsammlung Fixierer und Entwickler voneinander getrennt halten, weil sie so wieder aufbereitet werden können.

Frittierfett siehe Speisefett

Frostschutzmittel Schadstoffsammlung

Fußbodenbeläge (Textil- und Kunststoffboden) haushaltsübliche Mengen = Sperrmüll 
Restmülltonne
Wertstoffhof (Baurestabfall)

G

Gameboy siehe Elektrogeräte (Kleingeräte)

Gartenabfälle Eigenkompostierung
Bio-Tonne
Grünabfallkompostierungsanlagen
Wertstoffhof (Grünabfall)
Schredderaktion

Gartenchemikalien Schadstoffsammlung
Nach Möglichkeit auf Chemikalien verzichten und dafür natürliche Mittel verwenden!

Gasflaschen Rückgabe an den Fachhandel

Gasthermen Schrotthandel
Wertstoffhof (Altmetall)

Gefrierschränke/-truhen siehe Elektrogeräte (Großgeräte) Bevorzugen Sie beim Neukauf energiesparende Geräte!

Gemüseabfall Eigenkompostierung
Bio-Tonne

Geschirr noch brauchbares Geschirr an Gebrauchtwarenmärkte oder Second-Hand-Shops geben, 
sonst Restmülltonne 
größere Mengen Porzellangeschirr = Wertstoffhof (Mineralik)

Geschirrspülmaschine siehe Elektrogeräte (Großgeräte) / Bevorzugen Sie beim Neukauf energie- und wassersparende Geräte!

Getränkedosen pfandpflichtige Getränkedosen an Handel zurückgeben, sonst:
 Gelbe Tonne/Gelber Sack / Bevorzugen Sie Mehrwegverpackungen.

Getränketüten pfandpflichtige Getränketüten an Handel zurückgeben, sonst:
 Gelbe Tonne/Gelber Sack / Bevorzugen Sie Mehrwegverpackungen.

Getriebeöl siehe Altöl

Giftstoffe Schadstoffsammlung

Gipskartonplatten kleinere Mengen = Wertstoffhof (Baurestabfall) 
 größere Mengen = Sammelstelle Abfallwirtschaftszentrum Kalbach

Glasbausteine kleinere Mengen = Wertstoffhof (Baurestabfall)
größere Mengen = Steinbruch-/Recyclingbetriebe

Glasscheiben siehe Fenster

Glaswolle siehe Isolierwolle/Mineralwolle

Glühbirnen Restmülltonne Energiesparlampen bevorzugen, weil sie bis zu 90 % weniger Energie verbrauchen

Grasschnitt siehe Gartenabfälle

Grillschalen (Alu) Gelbe Tonne/Gelber Sack, bei starker Verschmutzung Restmülltonne

Grünabfälle siehe Gartenabfälle

Grundierung Schadstoffsammlung

Gummi Restmülltonne

H

Haare Bio-Tonne

Haarfärbemittel Schadstoffsammlung

Halogenlampen siehe Elektrogeräte (Kleingeräte)

Handy siehe Elektrogeräte (Kleingeräte), teils auch gemeinnützige Rücknahme- oder Rücksendeaktionen

Haushaltsgeräte elektr. siehe Elektrogeräte (Klein- und Großgeräte)

Haushaltsreiniger (chemisch) Schadstoffsammlung / Verwenden Sie natürliche Reinigungsmittel

Heizdecke, Heizkissen siehe Elektrogeräte (Kleingeräte)

Heizkörper Schrotthandel / Wertstoffhöfe (Altmetall)

Heizöl kleinere Mengen = Schadstoffsammlung (nur stationäre Annahmetermine) 
größere Mengen = Tankreinigungsfirma, Fachhandel

Heizöltank mit Ölrest Tank von Tankreinigungsfirma reinigen lassen

Heizöltank (sauber, leer und auseinandergeschnitten) Metalltanks = Schrotthandel
Kunststofftanks = örtliche Entsorgungsunternehmen bieten hierfür Entsorgungsmöglichkeiten an (werden an den Wertstoffhöfen nicht mehr angenommen)!

Herd Elektroherd = siehe Elektrogeräte (Großgeräte)
 Gas-, Kohleherd = Schrotthandel oder Wertstoffhof (Altmetall)

Hobelspäne (von unbehandeltem Holz) Eigenkompostierung, Bio-Tonne

Hobelspäne (von behandeltem Holz) Restmülltonne

Holzschutzmittel können gesundheitsschädliche Stoffe enthalten Schadstoffsammlung  Verwenden Sie schadstofffreie oder schadstoffarme Mittel.
Achten Sie auf den "Blauen Engel"!

I

Imprägniermittel Schadstoffsammlung

Insektenbekämpfungsmittel Schadstoffsammlung  Verwenden Sie nach Möglichkeit natürliche Mittel!

Isolierwolle/Mineralwolle
Teilweise ist Isolierwolle/Mineralwolle vom Gesetzgeber als "gefährlicher Abfall" eingestuft worden und muss gesondert entsorgt werden. Wenden Sie sich hierzu bitte an örtliche Entsorgungsunternehmen. Auch einige Dachdeckerbetriebe und Fachunternehmen bieten Ihren Kunden die fachgerechte Entsorgung an.
Für ungefährliche Isolierwolle/Mineralwolle bieten örtliche Entsorgungsunternehmen Verwertungsmöglichkeiten an.
Nähere Informationen zur Entsorgung von Isolier-/Mineralwolle erhalten Sie unter Tel.: 0661/6006-381 (Fachdienst Abfallwirtschaft Landkreis Fulda).

J

Jägerzaun Wertstoffhöfe (A4-Holz)

Jod Schadstoffsammlung, Rückgabe bei Apotheken

Joghurtbecher Gelbe Tonne/Gelber Sack

Joghurtbecherdeckel (Alu) Gelbe Tonne/Gelber Sack

K

Kabel kleinere Mengen = Wertstoffhof (Restabfälle), evtl. Schrotthändler

Kaffeefilter Eigenkompostierung, Bio-Tonne

Kanister unbefüllte Kanister in den Restmüll oder zum Sperrmüll
 mit Öl befüllte Kanister gelten als gefährlicher Abfall und gehören somit zur Schadstoffsammlung (in kleinen Mengen)

Kartonage Papiertonne
 größere Mengen = Wertstoffhof (Altpapier)

Kassette (Video/Audio) vereinzelt Rücknahme beim Fachhandel, evtl Gebrauchtwarenmärkte für noch funktionsfähige Kassetten, sonst:
 Restmülltonne

Kehricht (Straßenkehricht) Restmülltonne

Keramik Auf keinen Fall zum Altglas.
Dort richtet Keramik erheblichen Schaden an!
Restmülltonne, Wertstoffhof (mineralischer Bauschutt)

Kerzen Restmülltonne

Kissen Altkleidersammlung, Altkleidercontainer

Klebstoffe (mit Lösungsmittel) Schadstoffsammlung  Lösemittelfreie Klebstoffe auf Wasserbasis verwenden

Kleidung Altkleidersammlung, Altkleidercontainer

Kleintierstreu evtl. Bio-Tonne (Entsorgungshinweise auf Verpackung beachten), sonst: Restmülltonne

Knopfzellen enthalten giftige Substanzen siehe Batterien

Kohlepapier Restmülltonne

Kopierer (größere Geräte) aus Privathaushalten
siehe Elektrogeräte (Großgeräte)
Trockenkopierer (bis max. 50 kg): Toner vorher entfernen und staubdicht verpackt in Restmülltonne;
Nasskopierer: Kopierflüsigkeiten vorher restlosentfernen und zur Schadstoffsammlung geben.

Kopierer (Kleingeräte) aus Privaathaushalten siehe Elektrogeräte (Kleingeräte)

Kronkorken Gelbe Tonne/Gelber Sack

Küchenabfälle Eigenkompostierung, Bio-Tonne (vorher ausreichend in Küchen- oder Zeitungspapier einwickeln)

Küchengeräte (elektrisch) siehe Elektrogeräte (Kleingeräte)

Kühl-/Gefriergeräte Kühlkreislauf älterere Geräte können FCKW enthalten, das für den Treibhauseffekt mitverantwortlich ist siehe Elektrogeräte (Großgeräte)

Kunstharz, flüssig Schadstoffsammlung

Kunstdünger kleinere Mengen = Schadstoffsammlung   natürlichen Dünger, z. B. Kompost verwenden

Kunstrasen siehe Teppiche

Kunststoffverpackungen Gelbe Tonne/Gelber Sack

Kunststoffartikel (z. B. Spielzeug, Schüsseln, Wannen) Restmülltonne
 größere Teile = Sperrmüll

Kupferteile Schrotthandel
 Wertstoffhof (Altmetall)

L

Lacke, Lackreste siehe Farben

Lametta Restmülltonne

Laminat Wertstoffhof (Altholz)

Lampen siehe Elektrogeräte (Kleingeräte)
siehe auch Leuchtstofflampen

Lasuren Schadstoffsammlung  Schadstofffreie oder schadstoffarme Lasuren verwenden.
Achten Sie auf den "Blauen Engel"!

Laub Eigenkompostierung, Bio-Tonne, Wertstoffhof (Grünabfall), Grünabfallkompostierungsanlagen

Laugen stark ätzend Schadstoffsammlung

Leder Restmülltonne
Kleidungsstücke aus Leder = Altkleidersammlung, Altkleidercontainer

Lederpflegemittel Schadstoffsammlung  Auf chemische Pflegemittel verzichten; statt dessen reines Lederfett oder Lederöl verwenden

Leuchtstofflampen/-röhren enthalten Quecksilberverbindungen
kleinere Mengen = Wertstoffhof, z. T. Bauhöfe
größere Mengen = Annahmestelle bei Firma "SITA Umweltservice GmbH", Hermann-Muth-Straße 8 in Fulda, Tel.: 0661/8686-0

Lösungsmittel können Gesundheit und Wasser schädigen Schadstoffsammlung

M

Matratzen Sperrmüll

Medikamente vor Kindern sicher aufbewahren! Rückgabe in vielen Apotheken (es besteht keine Rücknahmeverpflichtung), sonst Schadstoffsammlung

Metalle Schrotthandel
Wertstoffhöfe (Altmetall)

Milchtüten Gelbe Tonne/Gelber Sack Bevorzugen Sie Mehrwegverpackungen.

Mineralischer Bauschutt siehe Bauschutt mineralisch

Mineralwolle / Isolierwolle
Teilweise ist Isolierwolle/Mineralwolle vom Gesetzgeber als "gefährlicher Abfall" eingestuft worden und muss gesondert entsorgt werden. Wenden Sie sich hierzu bitte an örtliche Entsorgungsunternehmen. Auch einige Dachdeckerbetriebe und und Fachunternehmen bieten Ihren Kunden die Rücknahme uund Entsorgung an.
Für ungefährliche Isolierwolle/Mineralwolle biten örtliche Entsorgungsunternehmen Verwertungsmöglichkeiten an.
Nähere Informationen zur Entsorgung von Isolier-/Mineralwolle erhalten Sie unter Tel.: 0661/6006-381 (Umweltamt Landkreis Fulda).

Mixer siehe Elektrogeräte (Kleingeräte)

Möbel
aus Metall = Wertstoffhof (Altmetall)
sonstige Möbel in haushaltsüblichen Mengen = Sperrmüll-/Altholzsammlung
Größere Mengen aus umfangreichen Entrümpelungen oder Haushaltsauflösungen müssen über ein gewerbliches Entsorgungsunternehmen entsorgt werden!
Gut erhaltene Stücke an Gebrauchtmöbelmärkte geben

Möbelpflegemittel Schadstoffsammlung

Monitore (Computer) siehe Elektrogeräte (Großgeräte)

Montageschaum
leere Dosen: möglichst Rückgabe an Fachhandel, es besteht ein eigenes Rücknahmesystem ("PDR")
Dosen mit Restinhalten: Schadstoffsammlung
ausgehärtete Reste: Restmülltonne

Mottenkugeln/-pulver Schadstoffsammlung

Munition EXPLOSIONSGEFAHR, jeden unnötigen Kontakt vermeiden! Polizei bzw. Kampfmittelräumdienst informieren

N

Nachtspeicheröfen Viele Geräte enthalten asbesthaltige Bestandteile, oder sind mit Chromat belastet, deshalb auf keinen Fall zerlegen! Information beim Fachdienst Abfallwirtschaft des Landkreises Fulda, Wörthstr. 15, 36037 Fulda, Tel.: 0661 / 6006-381.

Nagellack, -entferner flüssig = Schadstoffsammlung  
 eingetrockneter Nagellack = Restmülltonne

Natronlauge stark ätzend Schadstoffsammlung

Neonröhre siehe Leuchtstoffröhren

Nitroverdünnung Schadstoffsammlung

O

Obstreste Eigenkompostierung, Bio-Tonne

Öl (Motor, Getriebe) siehe Altöl

Öl (Speiseöl)
kleinere Mengen (max. 1 Liter) auf mehrere Fuhren verteilt in die Bio-Tonne
größere Mengen über die Schadstoffsammlung entsorgen

Ölbindemittel Sammelstelle am Abfallwirtschaftszentrum Kalbach

Ölfässer aus Metall (entleert, sauber, tropffrei) Schrotthandel, Wertstoffhof (Altmetall)

Ölfilter Rückgabe an Fachhandel, Schadstoffsammlung

Ölhaltige Behälter (Kunststoff, Metall) Schadstoffsammlung

Öllappen Schadstoffsammlung

Ölofen (restentleert) Schrotthandel, Wertstoffhof (Altmetall), nach Möglichkeit Rückgabe an Händler

Ölradiatoren krebserregend! Entsorgung von PCB-haltigem Öl über Schadstoffkleinmengensammlung

Öltank siehe Heizöltank

P

Papier, Pappe Papiertonne
größere Mengen = Wertstoffhof (Altpapier)

Papiertaschentücher, Servietten Bio-Tonne

Parkett Wertstoffhof (Altholz)

Patronen für Wasser-/ Sahnespender Patronen mit Stahlmantel müssen über Schadstoffsammlung entsorgt werden
Leere Patronen über Schrotthandel entsorgen
Volle Patronen siehe Spraydosen

Petroleum (kleine Mengen) Schadstoffsammlung

Pflanzenschutzmittel sehr giftige Chemikalien Schadsstoffsammlung
leere Verpackungen siehe Spritzmittelkanister Nach Möglichkeit auf chemische Mittel verzichten und statt dessen natürliche Mittel verwenden.

Photovoltaikanlagen Entsorgung über den Hersteller, sonst: Schrotthandel / Firma Grümel

Polstermöbel haushaltsübliche Mengen = Sperrmüll-/Altholzsammlung
siehe auch Möbel Gut erhaltene Stücke an Gebrauchtmöbelmärkte geben.

Porzellan siehe Geschirr

PVC Wertstoffhof (Baurestabfall)

Q

Quecksilber hochgiftig Schadstoffsammlung

R

Radios siehe Elektrogeräte (Kleingeräte)

Radiatoren siehe Elektrogeräte (Kleingeräte)

Radkappen (plastik) Restmülltonne

Rasenmäher (ohne Öl) Schrotthandel 
 Wertstoffhof (Altmetall)

Rasenmäher elektrisch Entsorgung über Firma Grümel, siehe Elektrogeräte(Großgeräte)

Rasenschnitt Eigenkompostierung 
Bio-Tonne (vorher trocknen lassen)
Grünabfallkompostierungsanlagen
Wertstoffhöfe (Grünabfall)

Rasierapparat (elektrisch) siehe Elektrogeräte (Kleingeräte)

Rasierklingen Verletzungsgefahr, möglichst in Originalverpackung entsorgen  Restmülltonne

Raumspray Schadstoffsammlung Nach Möglichkeit natürliche Duftstoffe verwenden.

Regale siehe Möbel

Reifen (mit und ohne Felge) Rückgabe an Reifenhändler, Autowerkstatt oder Tankstellen, die Neureifen verkaufen (kostenpflichitg) 
 Sammelstelle am Abfallwirtschaftszentrum Kalbach (gebührenpflichtig)

Rigipsplatten siehe Gipskartonplatten

Röntgenaufnahmen Fachunternehmen bieten kostenpflichtige Verwertung an

Rohrreiniger Schadstoffsammlung Gummisaugglocke oder Rohrreinigungspumpe verwenden.

Rostschutzmittel Schadstoffsammlung

S

Safttüten pfandpflichtige Safttüten an Handel zurückgeben, sonst: Gelbe Tonne/Gelber Sack Bevorzugen Sie Mehrwegverpackungen.

Säuren stark ätzend, Schadstoffsammlung

Sanitärreiniger (chemisch) Schadstoffsammlung, natürliche Reinigungsmittel verwenden

Sattelitenschüssel
LNB: Wertstoffhof (Elektroschrotttonne)
Rest: Wertstoffhof (Altmetall)

Scanner siehe Elektrogeräte (Kleingeräte)

Schädlingsbekämpfungsmittel Schadstoffsammlung  Nach Möglichkeit natürliche Mittel verwenden.

Schallplatten evtl. Gebrauchtwarenläden, sonst: Restmülltonne, Schallplattenhüllen aus Pappe = Papiertonne

Schaumgummi Restmülltonne

Schimmelvernichter Schleimhaut- und Hautkontakt vermeiden; Dämpfe nicht einatmen! Schadstoffsammlung

Schlachtabfälle Tierkörperbeseitigungsanstalt Rivenich, Am Orschbach 2, 54518 Rivenich (Tel.: 06508/9143-0)

Schmierfett, Schmieröl Schadstoffsammlung

Schrank siehe Möbel

Schreibmaschine (elektrisch) siehe Elektrogeräte (Kleingeräte)

Schrumpffolie Transportverpackungen = Rückgabe an Händler 
 sonst Gelbe Tonne/Gelber Sack

Schuhe Altkleidersammlung, (noch tragbare Schuhe, paarweise gebündelt), Restmülltonne

Sekundenkleber Schadstoffsammlung

Silberputzmittel Schadstoffsammlung

Silofolien (sauber, besenrein) nach Möglichkeit Rückgabe bei Raiffeisen-Warenlager teilweise werden eigene Sammlungen für Silofolien organisiert (auf entsprechende Veröffentlichungen achten)

Silofolien (verschmutzt) Anlieferung am Abfallwirtschaftszentrum Kalbach
klein geschnitten: Wertstoffhof Baurestabfall (kleine Mengen, max. 0,5 m³)

Sitzbank siehe Möbel

Sonnenbank / Solarium über die Gemeinde zur Elektrogroßgerätesammlung anmelden,
sonst: Röhren ausbauen und über den Wertstoffhof entsorgen

Spanplatten in kleinen Mengen = Sperrmüll-/Altholzsammlung 
Wertstoffhof (Altholz)

Speisefett kleinere Mengen = Bio-Tonne (in Zeitungspapier einwickeln, nicht in feste Gefäße wie Dosen oder Gläser geben!)
für größere Mengen (z. B. aus Gastronomiebetrieben) gibt es eigene Verwertungs- bzw. Rücknahmesysteme. Nähere Informationen beim Fachdienst Abfallwirtschaft des Landkreises Fulda, Tel.: 0661/6006-381.

Speiseöl Schadstoffsammlung 
kleinere Mengen (max 1 Liter) verteilt in der Bio-Tonne

Speisereste
Eigenkompostierung,
Bio-Tonne (ausreichend in Küchen- oder Zeitungspapier einwicklen),
Achtung: Speisereste aus Gastronomiebetrieben müssen gesondert über zugelassene Fachunternehmen entsorgt werden. Sie dürfen nicht in die Restmüll- oder Bio-Tonne! siehe Tierkörper

Spiegelglas auf keinen Fall zum Altglas, dort richtet es großen Schaden an! Restmülltonne

Spielzeuge (elektrisch, mit Batterie oder Akku) siehe Elektrogeräte (Kleingeräte)

Spiritus Schadstoffsammlung

Spraydosen leer (ohne Schadstoffe und Treibgas) Gelbe Tonne/Gelber Sack

Spraydosen (mit Restinhalten) Schadstoffsammlung  Spraydosen mit Treibgas vermeiden

Spritzen (ohne Nadel) Restmülltonne

Spritzennadeln (aus Privathaushalten) wegen Verletzungsgefahr in geschlossenem, durchstichsicherem Gefäß (z.B. Konservenglas) in Restmülltonne

Spritzmittel Schadstoffsammlung

Spritzmittelkanister leer (Landwirtschaft) Eigenes Rücknahmesystem ("PAMIRA") mit Rücknahmeaktionen, z.B. bei Raiffeisenwarenlager in Hünfeld, Landhandel Brenzel in Eiterfeld

Spülmaschine siehe Elektrogeräte (Großgeräte)

Staubsauger siehe Elektrogeräte (Kleingeräte)

Staubsaugerbeutel Restmülltonne

Steine kleinere Mengen = Wertstoffhof (mineralischer Bauschutt)
größere Mengen = Steinbruch-/Recyclingbetriebe
Abgabe bei der Firma Sita oder der Firma Veolia möglich, siehe auch Bauabfälle

Strauchschnitt Bio-Tonne, Grünabfallkompostierungsanlagen, Schredderaktionen, Wertstoffhof (Grünabfall)

Stühle siehe Möbel

Styropor Großverpackungen (Transportverpackungen) = Rückgabe an Handel
 Verkaufsverpackungen ohne Verschmutzungen = Gelbe Tonne/Gelber Sack
 verschmutzte Verpackungen = Restmülltonne
 Dämmstoffe und Deckenplatten aus Styropor in kleinen Mengen = Wertstoffhof (Baurestabfall), bei größeren Mengen Entsorgung über Fachunternehmen!

T

Tabletten vor Kindern unzugänglich aufbewahren Rückgabe bei Apotheken

Tapeten (alte) Restmülltonne

Tapetenkleister Restmülltonne (vorher eintrocknen lassen)

Taschenrechner siehe Elektrogeräte (Kleingeräte)

Taschenwärmer Restmülltonne

Tee, -filter, -beutel Bio-Tonne, Eigenkompostierung

Teerpappe unter Ziegeln: Wertstoffhof (Baurestabfall)
 verklebt / verschweißt: Sonderabfall (Schadstoffsammlung)

Telefon siehe Elektrogeräte (Kleingeräte)

Telegraphenmast siehe Bahnschwellen

Teppiche Sperrmüll (in haushaltsüblicher Menge), auf max. 2 m Länge zerkleinern
größere Mengen = Anlieferung am Abfallwirtschaftszentrum Kalbach

Terpentin/Terpentinersatz Schadstoffsammlung

Textil- und Kunststoffboden Sperrmüll (in haushaltsüblicher Menge), auf max. 2 m Länge zerkleinern  
größere Mengen = Anlieferung am Abfallwirtschaftszentrum Kalbach

Textilien siehe Kleidung

Thermometer siehe Fieberthermometer

Tierkörper 
Kleinere Haustierkörper (Vögel, Hamster u.ä.) können (außer im Wasserschutzgebiet) auf dem eigenen Grundstück beerdigt werden.
Größere Tierkörper = Tierkörperbeseitigungsanstalt Rivenich, am Orschbach 2, 54518 Rivenich, Tel.: 06508/91430

Tisch siehe Möbel

Toilettensteine belastet Abwasser, deshalb möglichst nicht verwenden Schadstoffsammlung

Toner Entsorgungshinweise auf Verpackung beachten; 
Fachhändler nehmen teilweise leere Patronen zum Nachfüllen oder Recycling zurück, sonst staubdicht verpackt in Restmülltonne

Transportverpackungen Rückgabe an Händler

Tresor Schrotthandel

Tuben (Alu oder Kunststoff), leer Gelbe Tonne/Gelber Sack

Tür in kleinen Mengen = Wertstoffhof
Holztüren = Altholz
Metalltüren = Altmetall
Kunststofftüren = Baurestabfall

U

Uhren (elektrisch/elektronisch) siehe Elektrogeräte (Kleingeräte)

Unkraut Bio-Tonne, Kompostierungsanlagen

Unkrautvernichtungsmittel Schadstoffsammlung (gefährliche Chemikalien, deshalb möglichst nicht verwenden)

Unterbodenschutz Schadstoffsammlung

V

Ventilator siehe Elektrogeräte (Kleingeräte)

Verbandsmaterial Restmülltonne

Verbundverpackungen (Saft-/ Milchtüten) pfandpflichtige Verbundverpackungen an Handel zurückgeben, sonst: Gelbe Tonne/Gelber Sack Bevorzugen Sie Mehrwegverpackungen!

Verdünner Schadstoffsammlung

Verpackungsfolie Gelbe Tonne/Gelber Sack

Videokassette siehe Kassette

Videorekorder siehe Elektrogeräte (Kleingeräte)

Vogelsand evtl. Bio-Tonne (auf Entsorgungshinweise auf Verpackung achten!)
 Restmülltonne

Vorhänge karitative Vereine
 Altkleidersammlungen

W

Wachs Restmülltonne

Wachstücher Restmülltonne

Walkman siehe Elektrogeräte (Kleingeräte)

Wandfarbe, wasserlöslich Restmülltonne (vorher eintrocknen lassen oder mit Zement, Gips, Sand, Sägespänen o.ä. eindicken)
Wandfarbe, Kunstharz Schadstoffsammlung

Wäscheschleuder siehe Elektrogeräte (Großgeräte) Bevorzugen Sie beim Neukauf energiesparende Geräte.

Wäschetrockner siehe Elektrogeräte (Großgeräte) Bevorzugen Sie beim Neukauf energiesparende Geräte.

Waschbecken Wertstoffhof (mineralischer Bauschutt)

Waschbenzin Schadstoffsammlung

Waschmaschine siehe Elektrogeräte (Großgeräte) Bevorzugen Sie beim Neukauf energie- und wassersparende Geräte.

Wasserleitung aus Metall Schrotthandel Wertstoffhof (Altmetall)
Wasserleitung aus Kunststoff Wertstoffhof (Baurestabfall)

WC-Reiniger Vorsicht: beim Vermischen mit anderen Reinigungsmitteln kann giftiges Chlorgas entstehen Schadstoffsammlung  Allzweckreiniger oder natürliche Reinigungsmittel verwenden.

Weihnachtsbäume (ohne Lametta und sonstigen Schmuck) Grünabfallkompostierungsanlage, Weihnachtsbaumsammlungen für Hutzelfeuer

Weißblechdosen Gelbe Tonne/Gelber Sack

Werkzeuge (elektrisch) siehe Elektrogeräte (Kleingeräte)

Windeln Restmülltonne

Wollreste Restmülltonne

Z

Zeitungen / Zeitschriften Papiertonne
in größeren Mengen = Wertstoffhof (Altpapier)

Zigarettenkippen Restmülltonne