Wertstoffmengen

Altpapier

Wertstoffmengen Altpapier in den Jahren 2009 bis 2017 im Landkreis FuldaWertstoffmengen Altpapier in den Jahren 2009 bis 2017 im Landkreis Fulda

Weitere interessante Daten und Fakten zum Altpapier für das Jahr 2017 (Angaben jeweils nur für die Landkreisgemeinden mit rd. 151.859 Einwohnern ohne Stadt Fulda):

Altpapieraufkommen: rd. 12.175 t
Anzahl Papier-Tonnen: rd. 46.800 Stück
Anzahl Leerungen: rd. 549.800 Leerungen pro Jahr
Kosten Einsammlung: rd. 946.200 EUR

 

Altglas

Wertstoffmengen Altglas in den Jahren 2009 bis 2017 im Landkreis FuldaWertstoffmengen Altglas in den Jahren 2009 bis 2017 im Landkreis Fulda

Weitere interessante Daten und Fakten zum Altglas für das Jahr 2017:

Aufkommen Braunglas: rd. 650 t
Aufkommen Grünglas: rd. 1.425 t
Aufkommen Weißglas: rd. 2.723 t 
Anzahl Containerstellplätze (ohne Stadt Fulda): rd. 230 Standplätze

 

Gelber Sack / Gelbe Tonne

Wertstoffmengen Gelber Sack / Gelbe Tonne in den Jahren 2009 bis 2017 im Landkreis FuldaWertstoffmengen Gelber Sack / Gelbe Tonne in den Jahren 2009 bis 2017 im Landkreis Fulda

Weitere interessante Daten und Fakten zu Gelben Säcken/gelben Tonnen für das Jahr 2017 (Angaben jeweils nur für die Landkreisgemeinden mit rd. 151.859 Einwohnern ohne Stadt Fulda)

Aufkommen Leichtverpackungsabfälle: rd. 5.320 t
Anzahl Gelbe-Tonnen: rd. 45.600 Stück
Anzahl Gelbe Säcke: rd. 1.265.000 pro Jahr

Hinweis: Für die Gelben Säcke/Gelben Tonnen sind nach dem Willen des Gesetzgebers derzeit 10 private Systemträger für die gesamte Bundesrepublik verantwortlich, die die Entsorgungsleistungen eigenverantwortlich beauftragen. Die Finanzierung erfolgt nicht über die von den Städten und Gemeinden erhobenen Müllgebühren, sondern über "Lizenzentgelte", die jeder Bürger direkt beim Kauf eines Produktes für die Sammlung und Entsorgung der dazugehörenden Verpackung bereits mitbezahlt.
 

Bioabfall

Wertstoffmengen Bioabfall in den Jahren 2009 bis 2017 im Landkreis FuldaWertstoffmengen Bioabfall in den Jahren 2009 bis 2017 im Landkreis Fulda

Weitere interessante Daten und Fakten zum Bioabfall für das Jahr 2017 (Angaben jeweils nur für die Landkreisgemeinden mit rd. 151.859 Einwohnern ohne Stadt Fulda):

Bioabfallaufkommen: rd. 16.160 t
Anzahl Bio-Tonnen: rd. 35.200 Stück
Anzahl Leerungen: rd. 728.800 Leerungen pro Jahr
Kosten Einsammlung: rd. 1,11 Mio. EUR
Kosten Bioabfallbehandlung: rd. 1,23 Mio. EUR

 

Altholz aus Sperrmüll

Wertstoffmengen Altholz in den Jahren 2009 bis 2017 im Landkreis FuldaWertstoffmengen Altholz in den Jahren 2009 bis 2017 im Landkreis Fulda

Interessante Daten und Fakten zum Altholz aus der Sperrmüllabfuhr für das Jahr 2017 (Angaben jeweils nur für die Landkreisgemeinden mit rd. 151.859 Einwohnern ohne Stadt Fulda):

Altholzaufkommen: rd. 1.886 t
angefahrene Grundstücke: rd. 12.500 Grundstücke
Kosten Einsammlung: rd. 242.000 EUR
Kosten Altholzverwertung: rd. 110.000 EUR

 

Elektrogroßgeräte (ohne Kühlgeräte)

Wertstoffmengen Elektrogroßgeräte in den Jahren 2009 bis 2017 im Landkreis FuldaWertstoffmengen Elektrogroßgeräte in den Jahren 2009 bis 2017 im Landkreis Fulda

 

Elektrokleingeräte

Wertstoffemengen Elektrokleingeräte in den Jahren 2009 bis 2017 im Landkreis FuldaWertstoffemengen Elektrokleingeräte in den Jahren 2009 bis 2017 im Landkreis Fulda

Bei Elektrokleingeräten handelt es sich überwiegend um Monitore, Fernsehgeräte, Geräte der Unterhaltungs- und Informationstechnik, elektrische Spielzeuge, elektrische Werkzeuge und elektrische Haushaltsgeräte, die unter das Elektroaltgerätegesetz fallen und getrennt gesammelt werden müssen. Die eingesammelten Geräte werden einem gesetzlich vorgegebenem zentralen Rücknahmesystem des Handels zurückgegeben (EAR = "Elektroaltgeräte-Register").